VITA

Ute Woracek
* Düsseldorf 1962
lebt und arbeitet in Waiblingen

1997 – 2001 Studium an der Freien Kunstakademie Nürtingen, ABR, Harry Walter und René Straub
und an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Henk Visch, Bildhauerei

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

2017
– Ultraman, Zero Arts, Stuttgart

2016
– Linienscharen, Differenzierbare Mannigfaltigkeiten. In Kooperation mit dem Württembergischen Kunstverein Stuttgart
– Einsichten 02 Lebensfreude – Positionen zeitgenössischer Kunst im Kunstraum Weissenohe, Fürth
– Ich will so ein Glanz werden, der oben ist, Galerie Oberwelt, Stuttgart

2014
– A Fly in amber Videoinstallation Filmwinter Stuttgart „What happened to underground“?

2013
– Erkaltung der Restwärme Videoinstallation, Galerie Zero, Stuttgart

2012
– Friendly Fire Video, Karlskaserne Ludwigsburg

2011
– Blaukraut bleibt Blaukraut Videoinstallation, Galerie Oberwelt, Stuttgart
– Rot, Gelb oder Blau?

2010
– o.T. Videoinstallation, UND Karlsruhe
– Warum Kunst erhalten? Installation, Mitgliederausstellung Württembergischer Kunstverein, Stuttgart

2008
– Zwischenstand Video, Mitgliederausstellung Württembergischer Kunstverein, Stuttgart

2007
– Jeder verreckt für sich allein Videoinstallation mit H. Schueszler + R. Reibke,
Zero Arts, Stuttgart

2006
– Hüttenzauber Videoinstallation, Stuttgarter Kunstverein.

2003
– Shooting around the clock, über Jäger und Gejagte. Videoinstallation, Galerie Oberwelt, Stuttgart.

2001
– Ich bin ich, weil mein kleiner Hund mich kennt Videoinstallation, Weimar und Berlin.
– Ping-Pong Rauminstallation mit B. Hilbig + U. Selbmann, Rathaus Nürtingen. 2001
– Rosy Videoinstallation, Foto-Triennale, Esslingen
– Hängepartie, Videoinstallation Galerie FKN, Nürtingen

2000
– Politeia Video,Frauen in Ost und West, Gasteig, München
– Petits fours Video auf Leinwand, Galerie Spiegel, Christian Gögger, München 1999
– Wohin mit dem Käse? Videoinstallation im Schaufenster, Kaufhaus Hauber, Nürtingen

1999
– Ohnmacht und Heiterkeit, Geschichten aus dem Leben und Filme zur Hygiene, mit Harry Walter, Wolfgang Hofmeister und Hussam Naggar im Schloßkellertheater, Nürtingen

1998
– Wirtschaftswunder
– Zehn Gebote Rauminstallation im Rathaus Nürtingen